Hinweis: Die Website befindet sich zur Zeit in redaktioneller Überarbeitung.

24.03.20

Verlängerung Jagdschein während Corona-Krise

Die Verlängerung des Jagdscheines ist jetzt wieder möglich, allerdings aufgrund der Schließung der Kreisverwaltung für die Öffentlichkeit nur schriftlich möglich.

Hier die Information aus der Kreisverwaltung:

"Aufgrund der aktuellen Coronalage ist die Kreisverwaltung derzeit für den Publikumsverkehr geschlossen. Das heißt persönliche Vorsprachen zwecks Verlängerung der Jagdscheine sind nicht möglich. 

Unglücklicherweise war die Verlängerung der Jagdscheine aufgrund der Änderung des Waffengesetzes eine Zeitlang nicht möglich. Die erforderlichen Auskünfte wurden nun eingeholt und seit Freitag ist die Verlängerung der Jagdscheine wieder möglich. Wir haben daher am Freitag alle Personen, die ihren Jagdschein nicht bereits vor der Änderung des Waffengesetzes verlängert hatten, angeschrieben, dass die Verlängerung der Jagdscheine nun wieder möglich ist.

Es besteht daher die Möglichkeit den Jagdschein zusammen mit dem ausgefüllten Antragsformular (das Formular wurde bei den Anschreiben mitgeschickt) und einer Kopie der Versicherungsbestätigung hier einzuwerfen oder per Post zu senden. Sollte der Jagdschein keinen Platz für eine weitere Verlängerung haben, benötigen wir statt des Jagdscheins zwei neue Passbilder. Die Verlängerung bzw. Ausstellung erfolgt dann umgehend und der Jagdschein wird zusammen mit einer Gebührenrechnung per Einschreiben zurückgesandt."

Achtung: In der Zeit, in der sich der Jagdschein bei uns bzw. auf dem Postweg befindet, ist der Inhaber nicht befugt die Jagd auszuüben!